Überblick - Invisalign Zahnspange | Kieferorthopädie Eltz, 1010 Wien
Telefon+43 1 358 31 01

Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 9-15 Uhr

 

Behandlung von Kindern

Die Behandlung im Milch- und Wechselgebiss

Die Behandlung für Kinder, die noch Milchzähne haben, erfolgt nur, um das bestmögliche Umfeld für den Durchbruch der bleibenden Zähne zu gewähren.

Das Ziel der Behandlung ist es, entweder die Kieferstellung zu korrigieren, damit Ober- und Unterkiefer gut zueinander passen, oder Platz für den Durchbruch der bleibenden Zähne zu schaffen, oder aber gravierende Fehlstellungen einzelner Zähne zu regulieren, um chirurgische Eingriffe zu vermeiden.

Die Ausrichtung der Schneidezähne im Wechselgebiss ästhetisch zu verbessern ist nicht unser Ziel. Während dieser Lebensphase stehen Schneidezähne oft gedreht oder weisen Lücken auf. Das sind überwiegend natürliche Vorgänge und verbessern sich oft ohne Behandlung.

Beim Milchzahngebiss und Wechselgebiss (wenn Milchzähne ausfallen und die bleibenden Zähne durchbrechen) wird die Behandlung mit abnehmbaren Geräten durchgeführt. Diese Behandlung ist eine gute Vorbereitung für die dann folgende festsitzende Behandlung.

Heutzutage gibt es die Zahnspangenplatte in verschiedenen Farben und Motiven,welche vom Patienten mitgestaltet werden können.

Getragen werden abnehmbare Zahnspangen nachmittags und während der Nacht.

Im Allgemeinen dauert die Behandlung im Milch- und Wechselgebiss zwischen 12 und 18 Monaten.

Wann wird mit einer Behandlung begonnen?

Der Beginn der Behandlung ist von der individuellen Situation des Patienten abhängig. Um den optimalen Zeitpunkt festzustellen, ist die erste Kontrolle zwischen dem 6. und dem 7. Lebensjahr zu empfehlen.

Eine Fehlstellung des Kiefers, die beispielsweise durch orale Gewohnheiten (Daumenlutschen, Schnuller) verursacht wird, sollte unbedingt schon im Kindesalter behandelt bzw. reguliert werden. Auch auf die Atmung sollte ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Die Atmung erfolgt normalerweise über die Nase, die als natürlicher Bakterienfilter dient und die Entstehung von Atemwegserkrankungen dadurch verhindert. Sollte Ihr Kind hauptsächlich durch den Mund einatmen (myofunktionelle Störung), ist eine Umstellung der Schluck- und Atemfunktion dringend anzuraten. Dies erfolgt durch eine zahnärztliche Untersuchung und eine Überweisung zur Logopädin oder zum Logopäden.

Noch Fragen?

Vereinbaren Sie ihr kostenloses Beratungsgespräch unter +43 1 358 31 01 oder über unser Kontaktformular.

Bitte kontaktieren Sie mich:


Eltz Zahnregulierung speichert Ihre Daten nur für die Verwendung in der Kundendatei und gibt diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.